-> USA

-> USA

Nationalfeiertag: 4. Juli

Boston

Um Boston erst einmal mit seiner Geschichte und den bekanntesten Sehenswürdigkeiten kennenzulernen empfehle ich euch den Freedom Trail. Dabei führt dich eine 4 km lange durchgezogene rote Linie auf dem Boden durch Boston. Diese startet am Boston Common Park und zeigt dir 17 historische Sehenswürdigkeiten.

Auch den bekannten Harvard Campus kann man besichtigen. Hier gibt es sogar von Studenten geführte Touren. Der Havard Square läd zum Essen und Shoppen ein.

Der Franklin Park Zoo lockt auf 72 ha besonders kleine Kinder an. Im Boston Childrens Museum und im New England Aquarium könnt ihr auch an trüben Tagen euren Spaß haben.

Sportskanonen sollten sich unbedingt ein Baseballspiel der legendären Red Sox im Fenway Park ansehen.

Für seine Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomieszene ist das wohlhabende Viertel Back Bay bekannt. Hier kann man schön durch die Newbury Street mit eleganten Backsteingebäuden und hübschen Cafés schlendern.

Unser Tag in Boston mit Kids….

Chicago

Rivercruise Chicago

Man glaubt es kaum, aber eine wunderbare Stadt für eine Familienreise. Es gibt viel zu entdecken für Groß und Klein. Ein Besuch des Skydeck im Willis Tower oder des Observation Deck im John Hancock Center mit atemberaubenden Blick über die Stadt. Der Riverwalk ladet zum Flanieren ein. Eine Fahrt auf dem Chicago River z.B. mit Shoreline Sightseeing oder Chicago Boat Tours ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Der Millenium Parks am Ufer des Lake Michigan mit seinen zahlreichen Attraktionen wie Open Air Festivals oder Kino im Sommer oder Eislaufbahn im Winter sowie die viele architektonische und künstlerische Highlights. Und natürlich dem CLOUD GATE (aka “The Bean”). Ein schöner Spielplatz für kleine Rutsch-und Kletterfans befindet sich im benachbartem Maggie Daley Park auf einem großzügigen Areal. Dieser ist sehr zu empfehlen! Ebenso in südlicher Richtung angeschlossen ist der Grant Park mit dem Buckingham Fountain, der aus der Serie “Eine schrecklich nette Familie” bekannt geworden ist. In allen Parks hat man eine tolle Sicht auf Chicagos Skyline.

Der Navy Pier gilt als die größte Touristenattraktion Chicagos. Man findet hier unter anderem das Childrens Museum, ein IMAX-Kino sowie das 47,5 m hohe Riesenrad Ferris Wheel und ein Karusell. Im Sommer gibt es regelmäßig ein Feuerwerk zu bestaunen. Restaurants laden mit Ausblick auf den Lake Michigan zum Schlemmen und Verweilen ein. An Regentagen ist ein Besuch des Shedd Aquariums, des Field Museums oder des Adler Planetariums empfehlenswert. Diese drei Gebäude befinden sich in der unmittelbaren Nähe zueinander und man muss nicht erst durch die halbe Stadt laufen.

New York

Eine der aufregendste Städte überhaupt in den USA, aber nicht zu verachten sehr teuer. Dennoch kann man auch in New York schöne Tage verbringen ohne den Familiengeldbeutel unnötig zu strapazieren. Allein im Central Park kann man sich mehrere Tage aufhalten ohne immer dasselbe zu Gesicht zu bekommen, denn er ist ca. 4 km lang und fast 1 km breit. Er ist somit größer als das Fürstentum Monacos. Wer nur einen Tag Zeit hat dem empfiehlt es sich ein Fahrrad zu leihen, denn es gibt wirklich einiges zu entdecken. Diese können unterschiedlich lang und mit Zubehör (Kindersitz, Fahrradschloss, Korb) gemietet werden. Von Ruderbootfahren bis Ponyreiten wird hier wirklich fast alles angeboten. Ob Karussellfahren im Sommer oder Schlittschuhlaufen im Winter, hier wird es nie langweilig.

Man kommt wohl kaum daran vorbei eine der drei bekannten Aussichtsplattformen New Yorks zu besuchen. In meinem Artikel Empire State Building vs. Rockefeller Center vs. One World Observatory stelle ich dir diese drei im direkten Vergleich vor.

Tolle Bootstouren um Manhattan gibt es bei Circle Line. Die kompakte Best of NYC Cruise ist vermutlich die beste Tour um wirklich alles von Manhatten vom Wasser aus zu sehen, jedoch auch nicht gerade die erschwinglichste. Jedoch wer das erste Mal in NY ist und nicht viel Zeit hat für den ist die 2,5h Tour eine gute Möglichkeit. Tickets solltest du schonmal vorher online buchen, damit kannst du die lange Wartezeiten ersparen! Außerdem noch ein Tipp: auf der linken Seite in Fahrtrichtung sitzen, der Blick auf Manhattan ist unschlagbar!

Die Staten Island Ferry ist zwar längst kein Geheimtipp mehr, aber immernoch sehr beliebt. Die Anlegestellen befinden sich an der Whitehall Street beim Battery Park in Manhattan und beim Saint George Ferry Terminal, sie ist 24/7 in Betrieb und sie ist völlig kostenlos! Vom Heck aus hat man eine tolle Aussicht auf die Skyline von Manhattan und die Freiheitsstatue.

Grand Central Station

Grand Central Station

Die Grand Central Station solltest du dir unbedingt anschauen. Dessen Terminal zählt zu den größten Bahnhöfen der Welt. Jedoch ist die prunkvolle Haupthalle der Grund für die meisten Besucher. Außerdem diente die Grand Central mehrfach als Filmkulisse, beispielsweise für Filme wie Armageddon, The Avengers….

Eine Parkanlage der anderen Art und dennoch hervorragen zum Toben bietet die High Line. Diese ist eine ehemalige Güterstraße, die sich als umgebaute Parkanlage auf über 2,3km erstreckt. Der erhaltene Teil führt von der West 34th Street (zwischen 10th Avenue und 12th Avenue) bis zur Gansevoort Street im Meatpacking District.

Nahrungsmittel einkaufen mit Unterhaltungsfaktor kann man bei Stew Leonard´s. Hier gibt es Showcooking/-baking und Animation im ganzen Supermarkt. Das Kuhmaskottchen freut sich besonders die jungen Kunden bespaßen zu dürfen. Stew Leonard´s gibt es zum jetzigen Zeitpunkt unter anderem außerhalb von New York auf Long Island und Yonkers.

Unseren Tag mit Kindern in New York könnt ihr hier nachlesen…

Pittsburgh

Stadt in Pennsylvania mit Zusammenfluss dreier Flüsse. Das Phipps Conservatory and Botanical Garden im Schenley Park bietet als Botanischer Garten nicht nur eine tolle Ausfügsmöglichkeit, es empfiehlt sich auch auf der Homepage nach Festivals und Events Ausschau zu halten. Auf rund 31 Hecktar erstreckt sich der Pittsburgh Zoo & PPG Aquarium mit 475 verschiedenen Tierarten. Schau auf der Homepage nach den Zoo Camps! Hier gibt es für Familien einiges zu erleben….

Ein ganz besonderes Highlight der Stadt, vor allem für die Kids ist die Rundfahrt mit einem Amphibienfahrzeug. Auf Wasser und an Land geht mit Ducky Tours das Abenteuer los!

Der Point State Park an sich ist nicht sehr spektakulär, hier ist der Zusammenfluss des Allegheny und des Monongahela zum Ohio River. An der Spitze des Ufers steht der Fountain des Point State Park, welcher Wasser etwa 46 m in die Lüfte befördert. Der Park eignet sich vor allem im Sommer für eine Picknickpause.

Carnegie Museums of Pittsburgh umfasst insgesamt 4 Museen: Für kleine Wissenschaftler sowie an Regentagen bietet das Carnegie Science Center ein tolles Ziel. Hier gibt es im zweiten Stock die größte dauerhafte Roboterausstellung. Das Naturkundemuseum Carnegie Museum of Natural History beherbergt eine Vielzahl von Dinosaurierskeletten. Außerdem gibt es hier Liveshows mit Reptilien oder ihr besucht den actionreichen Super Science Saturday! Es gibt noch das Carnegie Musem of Art und das Andy Warhol Museum.

Sportbegeisterte freue über ein Besuch im Heinz Field Stadium. Man kann eine Stadiontour buchen oder die Pittsburgh Steelers oder Panthers bei einem Footballspiel anfeuern. Baseballfan kommen im PNC Stadium bei den Pitsburgh Pirates voll auf ihre Kosten.

Etwas ausserhalb von Pittsburgh kann man sich im Sandcastle Wasserpark oder im Kennywood Freizeitpark vergnügen.

Virginia Beach

Stadt am Atlantik. Bei schönem Wetter locken die Strände von Virginia Beach und vor allem die Outer Banks. Spätestens hier sollte man dann mal ein wenig abschalten können…. Ein Besuch im Höhenkletterpark (ab 5 Jahren möglich) am Virginia Beach bietet Abwechslung und wenn das Wetter mal nicht so mitspielt kann man das nebengelegene Aquarium besuchen.

Washington D.C.

Ganz klar liegen hier die Hauptsehenswürdigkeiten auf den Baudenkmälern der National Mall wie dem Lincoln Memorial, das Kapitol und natürlich dem Weißen Haus. Besonders schön ist es hier im Frühjahr zur Kirschblüte. Zu beiden Seiten der National Mall befinden sich die Smithsonian Museen. Besonders das Air and Space Museum hat es uns angetan. Etwas entfernter aber mit Kindern ebenfalls sehenswert ist der Smithsonian National Zoo und das National Aquarium.

Wer sich noch etwas außerhalb von Washington aufhalten möchte kann die Tropfsteinhöhlen Luray Caverns besuchen.

Unser Tag in Washington…..

Williamsburg

Ein gutes Stück südlicher von Washington D.C. in Williamsburg erwartet euch Busch Gardens, ein Freizeit- und kleiner Tierpark in einem. Etwas kleiner als das Busch Gardens bei Orlando, aber definitiv sehenswert.

Außerdem ist das Freilichtmuseum Colonial Williamsburg mit Kindern eine Erfahrung wert. Man kann durch das restaurierte denkmalgeschützte Freilichtmuseum durchlaufen und Personen in historischen Kostümen aus dem 18. Jahrhundert begegnen.

Hier gehts zu den Cities mit Kiddies in Kanada…