Start und Ziel New York

Um nun schonmal den Rahmen festzulegen haben wir die Flüge gebucht. Start-und Zielpunkt unseres Abenteuers wird also New York sein! Gebucht bei Lufthansa, ein Preisvergleich lohnt sich selbstverständlich. Auch wir haben ausgiebig die Preise verglichen. Da wir mit leichten Gepäck reisen wollen, haben wir uns entschieden den Lighttarif von LH zu wählen. Dieser war um einiges günstiger. Wenn man über neun Wochen unterwegs ist, bleibt es nicht aus seine Kleidung irgendwo mal waschen zu müssen….wir sind da eher praktisch veranlagt 😉 Was wirklich fehlt kann man im Notfall nachkaufen…Falls man auf bestimmte Kosmetika etc. nicht verzichten kann, kann dieses ohne Probleme nach dem Security Check im Duty Free Shop am Flughafen nachgekauft werden. Da ist die Auswahl wirklich ausreichend. Und das darf dann auch im Handgepäck im Flugzeug transportiert werden.

Für den Rückflug habe ich, da wir ebenfalls im Lighttarif zurückfliegen, dann bereits ein großes Gepäckstück zugebucht, denn erfahrungsgemäß bringt man immer mehr mit zurück nach Hause 😉 Dies hat 50 Euro gekostet. Man hat aber selbstverständlich die Möglichkeit noch mehr zuzubuchen.

Sitzplätze haben wir telefonisch über die Hotline reserviert, da wir ein sogenannten Babykorb reserviert haben. Dieser kann nur in die vorderen Sitzreihen eingehängt werden. Darin können kleine Kinder dann Schlafen oder Sitzen während man selbst dann isst. So hat man nicht noch auf engem Raum mit dem Essen und dem Kind zu kämpfen. Im schlimmsten Fall würde dir ein 1-Jähriger das gesamte Tablett über den Schoß ziehen.

Und falls das Kind doch lieber auf den Eltern schläft oder im Korb zu unruhig wird kann man es super als Ablage benutzen….

Auch das erste Hotel haben wir sicherheitshalber gebucht, denn nach so einer langen Reise mit zwei Kindern ist es vermutlich am Besten, wenn man sich nach der Ankunft erstmal um nichts kümmern muss. Unser Hotel liegt etwa südwestlich von New York auf Long Island, vom Flughafen etwa eine halbe Stunde mit dem Mietwagen und es verfügt über kostenfreie Parkplätze. Dies war eines der Hauptkriterien, denn das Parken kann pro Nacht sehr sehr teuer werden in den Citys. In die City von New York fahren könnte man dann etwa in 40 min mit der Bahn, das wäre am entspanntesten, denn den Verkehr und die Parkgebühren sollte man keinesfalls unterschätzen. Von hier aus kann man sich dann erstmal von der Anreise erholen und man kann weitere Reisepläne schmieden. Denn nach drei Nächten Aufenthalt soll es weiter in den Süden gehen. Nämlich nach Washington….


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.