Empire State Building vs. Rockefeller Center vs. One World Observatory

Empire State Building vs. Rockefeller Center vs. One World Observatory

19. April 2019 0 Von 2travelkids




Wer ein Trip nach New York City macht kommt natürlich nicht dran vorbei eine Aussichtsplattform zu besuchen. Jedoch gibt es hier bereits die Qual der Wahl, denn man kann sich zwischen diesen drei Aussichtsplattformen entscheiden. Wir stellen dir hier die wichtigsten Fakten zusammen.

One World Observatory

Das One World Trade Center ist mit 541,3 Meter das höchste Gebäude der Vereinigten Staaten. Es hat mehrere Fahrstühle die schonmal einen tollen animierten Einblick über das rasante Wachstum von New York City bieten während es rasant nach oben geht. Von dort aus erwartet dich dann ein 360° Ausblick über New York. Das Sky Portal ist eine scheinbar durchsichtige begehbare Bodenplatte, die den Blick auf die Straßen direkt unter sich werfen lässt. Leider ist dies nur eine Animation. Es lohnt sich ein Besuch in Verbindung mit dem 9/11 Memorial Museum.

Kosten: $35 Erwachsene / $29 Kinder (6-12)

Rockefeller Center

Das Rockefeller Center ist “nur” 259 Meter hoch, steht aber seinen zwei Aussichtskonkurrenten in nichts nach. In Richtung Süden hat man einen gigantischen Blick auf das Empire State Building, von hier aus ein lohnenswerter Ausblick. In Richtung Norden kann man den gesamten Central Park überblicken.

In New York fängt die Weihnachtszeit erst mit dem Aufstellen des berühmten Christmas Tree hier am Rockefeller Plaza an. Mit der romantischen Eislaufbahn kennt doch sicher jeder dieses Bild als Filmkulisse….

Kosten: $38 Erwachsene / $32 Kinder (6-12Jahre)

Empire State Building

Das Empire State Building ist 443 Meter hoch. Seit der Zerstörung des World Trade Center 2001 war es bis zur Fertigstellung des One World Trade Center 2013 das höchste Gebäude der Stadt. Ein Besuch ist für viele obligatorisch, weil das Empire State Building einfach…. wartet es kommt gleich….. legendär ist 😉

Für einen Aufpreis kann man von der “normalen” Plattform mit einem kleineren Fahrstuhl in den 102. Stock (16 Stockwerke höher) fahren. Jedoch muss man oft nochmal vor diesem Fahrstuhl Schlange stehen und die kleinere Plattform ist hinter einer sehr hohen Glasscheibe, was das fotografieren auch nicht einfacher macht.

Kosten: $36 Erwachsene / $31 Kinder (6-12 Jahre)

Die angegebenen Preise beziehen sich auf den einfachen Tarif der jeweiligen Hauptplattform. Für alle drei Aussichtplattformen gibt es gegen einen Aufpreis Fast Passes, damit hast du weniger Wartezeit. Meine Empfehlung ist die Besuchszeit morgens bis spätestens 10 Uhr und abends ab 22 Uhr. Da sind die Warteschlangen noch nicht so lang und du kannst dir die Zusatzkosten sparen. Außerdem solltest du die Tickets vorab über die jeweilige Homepage online kaufen, das spart nochmals Zeit.

Das Empire State Building bietet außerdem eine exklusive Tour zum Sonnenaufgang an. Diese Tour ist teurer, aber der Blick ist gigantisch!

Auf der Homepage der einzenlen Aussichtsplattformen findest du weitere Touren und deren Preise.

Fazit: Mein persönlicher Favorit ist trotz viel geringerer Höhe das Rockefeller Center. Es hat einfach einen ganz besonderen Charme und wirkt irgendwie romantisch. Außerdem finde ich den Blick, den man von hier aus auf das Empire State Building und den Central Park hat unwahrscheinlich schön. Vor allem hat man das Gefühl man ist mittendrin, das gefällt mir persönlich besser. Mit dem One World kann man mehr “überblicken”.

Der Central Park vom Rockefeller Center

Unser Tag mit Kindern in New York kannst du hier nachlesen…